Search

Omnik

Omnick ist eine Droge, die effektiv zur Behandlung von Störungen der Harnabgangsfunktion, begleitet von gutartiger Prostatahyperplasie, eingesetzt wird.

Der Wirkstoff - Tamsulosin - beeinflusst die Muskeln der Blutgefäßwände nicht, wodurch der Körper keiner Blutdrucksenkung ausgesetzt ist. Der Wirkungsmechanismus des Medikaments führt zur Entspannung der glatten Muskelfasern des Halses und der Blase, was den Harnfluss sogar bei einer signifikanten Menge der Prostatadrüse erhöht. An den Wänden von Blutgefäßen ist eine solche Wirkung nicht auf die ausgeprägte Selektivität (Selektivität) von Tamsulosin zurückzuführen.

In Gefäßen gibt es einen Subtyp von Alpha - Adrenorezeptoren - Alpha 1 B Rezeptoren, der Empfang von Alpha 1 A - Blockern verursacht bei Patienten keinen signifikanten Blutdruckabfall.

Klinisch-pharmakologische Gruppe

Α1-Adrenorezeptorblocker; Heilmittel für die symptomatische Behandlung der benignen Prostatahyperplasie.

Apothekenverkaufsbedingungen

Es ist auf Rezept veröffentlicht.

Wie viel kostet der Omnik in Apotheken? Der durchschnittliche Preis im Jahr 2018 beträgt 400 Rubel für 10 Kapseln.

Release Form und Zusammensetzung

Omnik wird in Form von Hartgelatinekapseln mit modifizierter Freisetzung (Größe Nr. 2, orangefarbenes Gehäuse mit Markierung "701" und olivgrüner Kappe mit Markierung "0,4") hergestellt. Kapseln enthalten:

  • Die aktive Substanz ist 0,4 mg Tamsulosinhydrochlorid (als weißes Granulat mit einem hellgelben Farbton);
  • Hilfskomponenten sind Calciumstearat, Indigotin, Gelatine, Eisenoxidrot, Polysorbat 80, Talk, MCC, Eisenoxidgelb, Titandioxid, Natriumlaurylsulfat, Methacrylsäurecopolymer (Typ C), Triacetin.

In Blistern von 10 Stück, 1 oder 3 Blister in einer Box.

Pharmakologische Wirkung

Omnick ist ein spezifischer Blocker von alpha1-adrenergen Rezeptoren, der in den Fasern der glatten Muskulatur des prostatischen Teils der Harnröhre, des Blasenhalses und der Prostata lokalisiert ist. Die Verwendung des Medikaments hilft, den Tonus der glatten Muskeln der Harnröhre, der Blase und der Prostata zu reduzieren, was zu einer signifikanten Verbesserung des Urinabflusses führt.

Die aktive Komponente des Arzneimittels weist eine hohe Selektivität auf (wirkt sich nicht auf die glatten Muskelfasern der Gefäßwände aus), so dass das Arzneimittel keine systemische Blutdrucksenkung hervorruft.

Omnick hat eine hundertprozentige Bioverfügbarkeit. Die maximale Konzentration der aktiven Substanz im Blut wird nach 6 Stunden nach oraler Verabreichung beobachtet. Das Medikament und seine Metaboliten werden ausschließlich über die Nieren ausgeschieden. Etwa 9% des Arzneimittels wird ausgeschieden. Die Halbwertszeit des Medikaments liegt zwischen 10 und 13 Stunden.

Hinweise für den Einsatz

Dysurische Störungen bei benigner Prostatahyperplasie (Behandlung).

Omnick - Okas und Omnick: Was ist der Unterschied?

Omnick hat eine unerwünschte Nebenwirkung der retrograden Ejakulation (Werfen von Sperma während des Orgasmus in die Blase).

Da Omnick-Okas aufgrund der Struktur eine allmähliche Freisetzung des Wirkstoffes hat, bleibt die normale Ejakulation erhalten. Daher ist Okas berechtigt, bei Männern zu verwenden, die ein ausreichend aktives Sexualleben haben und für die die Tatsache des Vorhandenseins des Ejakulats am Ende des Geschlechtsakts wichtig ist.

Beachten Sie, dass Tamsulosin häufiger in Behandlungsschemata zur Exazerbation der Prostatitis in einem kurzen Kurs von 10 Tagen bis 1 Monat verordnet wird, so dass es praktisch ist, die Okas-Form in Verpackungen für genau 10 Tage zu kaufen. Zu den Nachteilen von Okas gehört der Preis, der mehr kostet als der übliche Omnick.

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels;
  • schweres Leberversagen;
  • orthostatische Hypotonie (Druckabfall mit einer scharfen Veränderung der Körperposition).

Die Verwendung der Omnik erfordert Vorsicht bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz.

Dosierung und Methode der Verwendung

Die Gebrauchsanweisung weist darauf hin, dass Omnik 1 Mal pro Tag 1 Kapsel (0,4 mg) eingenommen werden sollte. Die Kapsel der Droge sollte ganz geschluckt werden, ohne zu kauen.

Nebenwirkungen

Bei der Therapie mit Omnick-Kapseln wurden selten folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  1. Fortpflanzungsorgane: retrograde Ejakulation.
  2. Seitens des Verdauungssystems: Übelkeit, Erbrechen, abnormaler Stuhlgang.
  3. Auf Seiten der Haut: Urtikaria, Juckreiz, Angioödem.
  4. Von der Seite des zentralen Nervensystems: Schwindel, Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche (sehr selten).
  5. Seit dem Herz-Kreislauf-System: Tachykardie, orthostatische Hypotonie.

Überdosierung

In der klinischen Praxis gab es keine Fälle von akuter Intoxikation mit dem Medikament Omnik. Bei zu hoher Dosierung des Arzneimittels können theoretisch folgende Symptome auftreten:

  • akute Hypotonie;
  • kompensatorische Tachykardie.

Zur Behandlung der Auswirkungen einer Überdosierung wird empfohlen, den Patienten zu platzieren und vasokonstriktorische und Volumenersatzmedikamente zu verabreichen. Um eine weitere Resorption des aktiven Elements zu verhindern, können Sie den Magen waschen und Sorbentien oder osmotische Abführmittel einnehmen. Sie sollten auch ständig das Funktionieren der Nieren überwachen.

Spezielle Anweisungen

Bevor Sie beginnen, das Medikament zu verwenden, lesen Sie die spezifischen Anweisungen:

  1. Vorsicht bei Patienten, die zu arterieller Hypotonie neigen, mit ausgeprägter Leberfunktionsstörung.
  2. Vor Beginn der Behandlung mit Tamsulosin sollte der Patient auf andere Erkrankungen untersucht werden, die die gleichen Symptome wie benigne Prostatahyperplasie verursachen können. Vor der Behandlung und regelmäßig während der Therapie sollte eine digitale rektale Untersuchung durchgeführt werden und, falls erforderlich, die Bestimmung eines spezifischen Prostata-Antigens. Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion ist eine Änderung des Dosierungsschemas nicht erforderlich.

Während der Dauer der Behandlung ist es notwendig, auf potenziell gefährliche Aktivitäten zu verzichten, die eine hohe Konzentration von Aufmerksamkeit und Schnelligkeit von psychomotorischen Reaktionen erfordern.

Drogenwechselwirkung

Bei der Verwendung des Medikaments muss die Wechselwirkung mit anderen Drogen berücksichtigen:

  1. Diclofenac und indirekte Antikoagulantien erhöhen die Eliminationsrate von Tamsulosin leicht.
  2. In In-vitro-Studien wurde keine Wechselwirkung auf der Ebene des Leberstoffwechsels mit Amitriptylin, Salbutamol, Glibenclamid und Finasterid festgestellt.
  3. Bei gleichzeitiger Anwendung von Tamsulosin mit Cimetidin kam es zu einem leichten Anstieg der Konzentration von Tamsulosin im Blutplasma und bei Furosemid zu einer Abnahme der Konzentration; mit anderen α1-Blockern - vielleicht eine deutliche Steigerung der blutdrucksenkenden Wirkung.
  4. Andere α1-Blocker, Acetylcholinesterasehemmer, Alprostadil, Anästhetika, Diuretika, Levodopa, Antidepressiva, Betablocker, langsame Kalziumkanalblocker, Muskelrelaxantien, Nitrate und Ethanol können die Schwere der blutdrucksenkenden Wirkung verstärken.
  5. Diazepam, Propranolol, Trichlormethiazid, Chlormadinon, Amitriptylin, Diclofenac, Glibenclamid, Simvastatin und Warfarin verändern die freie Fraktion von Tamsulosin in Humanplasma in vitro nicht. Im Gegenzug ändert Tamsulosin auch nicht die freien Fraktionen von Diazepam, Propranolol, Trichlormethiazid und Chlormadinon.

Bewertungen

Wir haben einige Bewertungen von Männern, die das Medikament Omnick verwendet:

  1. Semjon. Ich nehme das Rauschgift Omnik für das zweite Jahr. Vom Druck trinke ich Prestanz noch länger. Der Druck nie unter 120/70 mm Hg. ging nicht runter. Letztes Jahr wurden Nierensteine ​​zerquetscht und dann alle 2 Monate gehe ich in die Klinik, um getestet zu werden. Der Arzt sagte, dass es notwendig ist, die Nieren zu überwachen, da ich Omnick Kapseln nehme. Dieses Jahr ist vergangen und die Tests sind in bester Ordnung. Nun, wenn es Drogen aus der Forte-Serie gäbe. Eine Tablette pro Woche ist besser als sieben.
  2. Valera. Meine Frau und ich leben seit 25 Jahren. Zwei erhoben. Als ihre Menopause kam, brauchten wir keine Empfängnisverhütung mehr. Und dann kam ein Prostata-Adenom hinzu, mit dem Urinieren und Potenzprobleme begannen. Die Behandlung erfolgte unter Aufsicht eines Urologen. Omnik trank und einige andere Medikamente, als seine Frau plötzlich schwanger wurde. Ich habe nie gelesen, dass Tamsulosin eine solche Wirkung hat.
  3. Victor Ich habe Omnik für ein Jahr bekommen, wie von einem Arzt verschrieben, das Ergebnis ist gut, es hat sofort funktioniert, das Wasserlassen hat sich dramatisch verbessert, die Strenge während des Geschlechtsverkehrs ist geschwächt, ich denke wegen der Wirkung des Medikaments auf das Muskelgewebe der Harnröhre. Die Spermiensekretion ist normal, parallel dazu nehme ich Befungin nach einer 5-jährigen Operation wegen Magenkrebs. Befungin - Chaga hemmt das Wachstum von Krebszellen, was ich meine, und Adenom ist nahe daran. Daher schadet die Prävention niemandem und der täglichen Übung. Ich wünsche Ihnen allen viele Jahre aktiven Lebens. Ich bin 58 Jahre alt.

Analoge

Omnik-Analoga sind:

  • Nach dem Wirkstoff - Sonizin, Taniz-K, Proflosin, Tamsulosin, Tamzelin, Hyperprost, Revokarin, Fokusin, Omsulosin, Tamsulosin;
  • Nach dem Wirkmechanismus - Alfuzosin, Urorek, Dalfaz retard, Alfuprost MR.

Bevor Sie Analoge anwenden, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Omnik sollte an einem Ort aufbewahrt werden, der vor dem Zugriff von Kindern geschützt ist, und zwar bei einer Temperatur von 15 ° C bis 25 ° C.

Haltbarkeit - 4 Jahre. Das Medikament ist in Apotheken erhältlich.

Behandlung von Prostataadenom mit Omnick - wie man Pillen nimmt?

Trotz des bekannten Ausdrucks "Hauptsache nicht im Herzen alt werden" ist die Gesundheit nach 50 Jahren gar nicht so stark wie bei 20 Jahren.

Und es geht nicht primär um Leben, sondern um natürliche Prozesse, die mit hormonellen Veränderungen im Körper einhergehen.

Eine der häufigsten unangenehmen Krankheiten, die bei Männern im reifen Alter aufgrund von Veränderungen der Sekretionsprozesse von "männlichen" Hormonen auftreten, ist das Prostataadenom. Aber zum Glück kann diese Krankheit mit Hilfe moderner Medikamente - α1D-Adrenorezeptor-Blocker der Prostata - erfolgreich bekämpft werden.

Und eines der bekanntesten und wirksamsten Medikamente in dieser Gruppe ist Omnick (der Wirkstoff ist Tamsulosin). Damit dieses Mittel die beste Wirkung erzielt, müssen Sie jedoch die Empfehlungen des Arztes zur Einnahme von Omnick einhalten und den Behandlungsverlauf nicht vor Ablauf der vorgeschriebenen Zeit unterbrechen.

Hinweise

In den Anweisungen des Herstellers zu dem Medikament Omnick in der Spalte "Zeugnis" ist der Begriff unverständlich für Menschen weit weg von der Medizin - "benigne Prostatahyperplasie".

Normale Prostata und benigne Prostatahyperplasie

Unter dieser komplexen medizinischen Definition liegt die bekannte und unangenehme, aber nicht tödlich gefährliche altersbedingte männliche Erkrankung - Prostataadenom. Es ist eine gutartige Neubildung, die aufgrund der Proliferation von Geweben um die Harnröhre entsteht.

Die offensichtlichsten und typischen Anzeichen eines Prostataadenoms sind:

  • häufiges Wasserlassen;
  • Schwierigkeit und / oder Unfähigkeit, die Blase vollständig zu entleeren;
  • schwieriges und schmerzhaftes Wasserlassen;
  • manchmal ist Blut im Urin.

Tamsulosin, der Wirkstoff des Medikaments, wirkt auf die Rezeptoren der Muskeln der Prostata und der Blase, wodurch der Muskeltonus der Prostata und des Blasenhalses reduziert wird. Als Ergebnis verbessert sich der Urinfluss und unangenehme Empfindungen beim Urinieren werden eliminiert.

Dosierung und Überdosierung

Omnick ist in Kapseln erhältlich. In einer Kapsel enthält 400 mg Wirkstoff sowie Hilfskomponenten.

Die Kapselschalen bestehen aus Hartgelatine und lösen sich im Verdauungstrakt durch die Einwirkung von Magensaft auf. Daher ist es notwendig, dieses Medikament oral einzunehmen (schlucken), ohne die Kapseln im Mund zu kauen oder aufzulösen.

In der Regel verschreibt der Arzt unabhängig von Gewicht und Alter des Patienten 1 Omnick-Kapsel pro Tag. Diese Dosierung wird nicht empfohlen, zu überschreiten, da die negative Wirkung von großen Dosen des Medikaments auf das Herz-Kreislauf-System möglich ist.

Nach den Ergebnissen zahlreicher Studien wurden keine akuten Überdosierungen festgestellt. Wenn jedoch die Menge an Tamsulosin eingenommen wird, die um ein Vielfaches größer ist als die tägliche Dosis von 0,4 Gramm, verursacht es eine arterielle Hypotonie (eine starke Abnahme des Blutdrucks).

Die offensichtlichen Symptome einer Odmic-Überdosierung sind:

  • Senkung des Blutdrucks um 20% unter dem Normalwert;
  • Schwindel;
  • Asthenie (allgemeine Schwäche);
  • Verdunkelung der Augen;
  • Tachykardie.

Wenn eine Überdosis von Omnik-Symptomen auftritt, ist es notwendig, den Magen zu spülen, ein Abführmittel und Enterosorbent (Aktivkohle / Atoxil / Enterosgel / Smekta, etc.) zu nehmen.

Fällt der Druck unter die 90/60-Marke, muss er mit Hilfe von Vasokonstriktor- und Volumenersatzmedikamenten erhöht werden.

Zulassungsregeln: morgens oder abends?

Tamsulosin wird im Dünndarm absorbiert, und wenn das Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, wird es vom Körper nach 4-5 Stunden und bei vollem Magen nach 6-7 Stunden absorbiert.

Omnik Bioverfügbarkeit ist über 90%, und um eine Gleichgewichtskonzentration des Arzneimittels im Körper zu erreichen, ist es notwendig, es ohne Pause für 5 Tage zu nehmen.

Und erst danach kommt die ausgeprägte therapeutische Wirkung der Droge. Allerdings kann nicht nur der Eintrittspass zu einem Hindernis für die Etablierung einer Gleichgewichtskonzentration werden, sondern auch unterschiedliche Zeiten der Medikamentenabsorption an verschiedenen Tagen.

Daher empfiehlt der Hersteller, die Kapseln nach einem normalen Frühstück täglich zur gleichen Zeit morgens einzunehmen. Kapseln trinken vorzugsweise viel Wasser.

Dauer der Behandlung

Prostatitis hat Angst vor diesem Mittel, wie Feuer!

Sie müssen sich nur bewerben.

Die offensichtliche anhaltende Wirkung von Omnik Aufnahme, beginnen die meisten Patienten fühlen sich 12-15 Tage nach Beginn der Behandlung. Aber das bedeutet nicht, dass bevor die Wirkung der Droge nicht gefühlt wird.

Viele Männer, die dieses Medikament einnehmen, behaupten, dass durch Prostataadenom verursachte Harnstauungsstörungen nach 5-7 Tagen täglicher Verabreichung größtenteils beseitigt sind, und einige fühlten sich einige Stunden nach dem Trinken der ersten Kapsel erleichtert.

Der Behandlungsverlauf Omnik ist in jedem Einzelfall individuell und wird vom Arzt festgelegt. Diese Droge wird für eine lange Zeit genommen, und die Dauer seiner Aufnahme kann von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren sein. Ältere Patienten, bei denen ein Prostataadenom diagnostiziert wurde, können es lebenslang einnehmen, um die Symptome zu beseitigen.

Nebenwirkungen

Gemäß den Ergebnissen von Studien über die Wirkung von Omnik auf Versuchstieren, sowie die Ergebnisse von Umfragen von Patienten, die dieses Medikament für eine lange Zeit genommen haben, wurde festgestellt, dass das Medikament bestimmte Nebenwirkungen hat.

Omnick kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

  • Kreislaufsystem: unregelmäßiger Herzschlag, Tachykardie, Hypotension (Senkung des Blutdrucks), Schmerzen in der Region des Herzens;
  • Nervensystem: allgemeine Schwäche, Schlafstörungen, Schwindel und Migräne, Synkope;
  • Verdauungssystem: Übelkeit und manchmal Erbrechen, Darmerkrankungen;
  • Atmungssystem: Rhinitis;
  • Haut: Juckreiz, Urtikaria, Angioödem;
  • Fortpflanzungssystem: beeinträchtigte Ejakulation.

Am häufigsten (in mehr als einem Fall von 100) treten Omnick-Nebenwirkungen auf, wie leichte Schwindel- und Ejakulationsstörungen. Die verbleibenden unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels wurden bei weniger als 1% der Patienten, die das Arzneimittel einnahmen, aufgezeichnet.

In Bezug auf den Einfluss von Omnik auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren, wurden solche Studien nicht durchgeführt. Aber aufgrund der Tatsache, dass eine der häufigen Nebenwirkungen dieses Mittels Schwindel ist, ist es ratsam, während der Behandlung beim Autofahren und bei potenziell gefährlichen Aktivitäten, die eine hohe Aufmerksamkeit erfordern, Vorsicht walten zu lassen.

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen für Omnick sind:

  • schweres Leberversagen;
  • orthostatische Hypotonie (eine deutliche und signifikante Abnahme des Blutdrucks unmittelbar nach Veränderung der Körperposition);
  • schweres Nierenversagen;
  • Glucose-Galactose-Malabsorption (Versagen bei der Absorption von Zuckern durch den Darm);
  • allergisch gegen eine der Komponenten des Arzneimittels;
  • Alter unter 18 Jahren.

Patienten, die eine Kataraktoperation planen oder kürzlich durchgeführt haben, müssen sich mit ihrem Arzt über die Durchführbarkeit einer Omnick-Behandlung beraten lassen, während sie von einem Augenarzt behandelt werden. Tatsache ist, dass Tamsulosin die Entwicklung des Syndroms der Instabilität der Iris nach der Operation auslösen kann.

Ähnliche Videos

Top 7 Medikamente für Prostatitis und Prostataadenom:

Trotz der Anwesenheit einer Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen ist Omnick heute eines der wirksamsten und sichersten Medikamente zur Beseitigung von Harnwegsstörungen beim Prostataadenom. Seine geringe Toxizität und hohe Bioverfügbarkeit bieten die Möglichkeit einer langfristigen und sogar lebenslangen Einnahme ohne Schädigung des Körpers.

Aber noch, selbst verschreibungspflichtige Medikamente sollten nicht sein. Wenn ähnliche Symptome wie beim Prostataadenom auftreten, müssen Männer einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und sich über die Durchführbarkeit der Behandlung mit Omnick zu beraten.

  • Beseitigt die Ursachen von Durchblutungsstörungen
  • Lindert sanft die Entzündung innerhalb von 10 Minuten nach der Einnahme.

Omnick für Prostata: wie und wie viele Tage zu behandeln?

Entzündung der Prostata wird durch pathogene Mikroorganismen verursacht. Um den Erreger der Krankheit loszuwerden, können nur richtig ausgewählte antibakterielle Medikamente helfen. Urologen empfehlen "Omnik" für Prostatitis zu nehmen. Dies ist das beliebteste Medikament, das die Hauptsymptome des entzündlichen Prozesses in der Prostata schnell lindert.

Arzneimittelbeschreibung

Omnik ist eine Droge, die in die Kategorie der adrenergen Blocker fällt. Es wird in Form von Kapseln verkauft, die mit einer Gelatinehülle überzogen sind. In ihnen sind Granula mit den Wirkstoffen des Arzneimittels.

Die Hauptkomponente von Omnik ist Tamsulosin-Hydrochlorid. Es ist in Kapseln in einer Dosierung von 400 μg enthalten. Auch in der Zusammensetzung des Medikaments zur Behandlung von Entzündungen der Prostata sind Hilfsstoffe:

  • Talkum;
  • Gelatine;
  • Farbstoff;
  • Polymer C;
  • Cellulose;
  • Titanoxid;
  • Stearisches Magnesium.

Alle anderen Bestandteile des Arzneimittels sind auf der Verpackung angegeben.

Omnick reduziert den Tonus der glatten Muskulatur der Prostata

Das Medikament hat antidysurische und alpha-adrenolytische Eigenschaften. Es reduziert den Tonus der glatten Muskulatur der Prostata, des prostatischen Teils der Harnröhre und des Blasenhalses. Dies verbessert den Harnfluss und reduziert die Schwere der schmerzhaften Symptome.

Wirkmechanismus

Omniki Behandlungskurse ermöglichen es Ihnen, hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Dank ihnen, Patienten mit der Diagnose von Prostatitis verschwinden Probleme im Zusammenhang mit Störungen des Urins. Die aktive Substanz des Medikaments blockiert Rezeptoren und entspannt so die glatte Muskulatur in bestimmten Teilen des Harnsystems.

Das Medikament beseitigt effektiv die Reizung der Kanalwände und lindert Krämpfe in diesem Bereich. Der Patient wird sich einige Wochen nach Beginn der Therapie signifikant erleichtert fühlen.

Der Wirkstoff des Arzneimittels wird nach der Verabreichung vollständig aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Es beginnt sofort zu handeln. Das Medikament erlaubt es dem Entzündungsprozess nicht, sich auf gesundes Gewebe auszubreiten und das Auftreten von Komplikationen zu provozieren. Mit jeder Einnahme einer neuen Kapsel akkumuliert sich der therapeutische Effekt.

Wenn der Patient Omnik innerhalb von 5 Tagen in der vom Arzt verschriebenen Dosierung einnimmt, ist nach dieser Zeit die Konzentration seiner aktiven Substanz im Blut dreimal höher als nach der ersten Verabreichung der Gelatinekapsel.

Verschreibung Omnik, bietet der Arzt dem Patienten eine individuelle Behandlung, die hilft, den schmerzhaften Zustand der Prostatitis zu lindern. Alle Merkmale des Körperspezialisten werden schwer zu berücksichtigen sein. Daher kann ein Mann während der Therapie unvorhergesehene Reaktionen auf das Medikament selbst erfahren. Dieses Phänomen tritt normalerweise nach der Einnahme der ersten Kapsel auf. Wenn sich die Reaktion des Körpers auf das Medikament als negativ herausstellt, muss der Patient die Behandlung ablehnen und den Arzt bitten, ein geeigneteres Medikament zu wählen.

Die Reaktion des Körpers auf die Droge

Die aktive Komponente des Medikaments zur Behandlung von Prostatitis wird in den ersten Minuten nach Einnahme des Arzneimittels im Magen-Darm-Trakt absorbiert. Dies zeigt seine 100% Bioverfügbarkeit an. Experten merken an, dass die Aufnahme therapeutischer Substanzen nach dem Essen etwas verlangsamt wird. Empfehlen Sie "Omnik" von Prostatitis nach dem Essen zu nehmen. Dank dessen wird es möglich sein, die Wirksamkeit des Medikaments zu erhöhen.

Nachdem die erste Kapsel des Medikaments in den Körper eines Patienten mit Prostatitis eingetreten ist, erreicht die maximale Konzentration der Hauptkomponente von Omnik nach 6 Stunden 400 & mgr; g. Es ist zu 100% an Plasmaproteine ​​gebunden.

6 Stunden nach Einnahme der maximalen Konzentration der Hauptkomponente

Der Wirkstoff des antibakteriellen Medikaments gelangt in die Leber. In diesem Organ bildet es inaktive Metaboliten. Der größte Teil des Bestandteils befindet sich jedoch immer noch in der Form, in der er in den Körper gelangt ist.

Im Laufe der Zeit wird das Medikament aus dem Körper eines Mannes mit Urin ausgeschieden werden. Darüber hinaus werden etwa 9% Tamsulosin in seiner ursprünglichen Form verbleiben. Die volle Entfernung des Inhalts der Kapsel wird nicht früher als nach 10 Stunden beobachtet. Dies unterliegt einer einzigen Dosis. Lange Behandlungszyklen erhöhen die Zeit bis zu 13 Stunden.

Gebrauchsanweisung / Dosierung

Die Behandlung der Prostatitis "Omnikom" erfolgt nach strengen Regeln. Der Patient muss im Voraus wissen, wie er richtig zu behandeln ist und wie viele Tage die Therapie dauern soll.

Damit das Medikament funktioniert, müssen Sie die optimale Dosierung des Medikaments finden. Dies kann nur ein erfahrener Urologe bewältigen, der sich zunächst mit den Analyseergebnissen des zum Termin gekommenen Patienten vertraut macht. Basierend auf diesen Daten wird ein Komplex von Arzneimitteln ausgewählt, um die Anzeichen einer Prostatitis zu beseitigen, und ihre Dosierung wird berechnet.

Normalerweise nehmen Patienten 1 Kapsel des Medikaments pro Tag. Diese Dosis kann jedoch geändert werden, wenn der behandelnde Arzt dies entscheidet. Es ist ratsam, die Medizin am Morgen nach einem vollen Frühstück zu nehmen. Die Patienten sollten eine Kapsel mit viel Wasser trinken. Nur in diesem Fall kann es sich normalerweise auflösen. Es wird nicht empfohlen, das Arzneimittel zu kauen oder die Gelatinehülle zu öffnen. Es sollte ganz getrunken werden.

Die Dauer des Therapieverlaufs wird vom Urologen beim Beobachten des Mannes bestimmt. Die Behandlungsdauer wird immer individuell gewählt. Dieser Zeitraum wird in Wochen berechnet. Die ersten Ergebnisse werden sich nach 14 Tagen bemerkbar machen, wenn der Patient keine einzige Kapselaufnahme verpasst. Es ist erwähnenswert, dass bei manchen Patienten der Körper viel schneller auf die Interaktion mit dem Medikament reagiert. Daher wird es nach der Verabreichung der ersten Dosis des Arzneimittels viel besser.

Anwendungsfunktionen

Omnik eignet sich zur Lösung von Problemen, die bei einem Mann vor dem Hintergrund der Entwicklung des entzündlichen Prozesses in der Prostata auftreten. Aufgrund der Tatsache, dass das Medikament ein enges Wirkungsspektrum hat, hilft es nur, den Tonus des Harnsystems zu normalisieren. Und das bedeutet, dass es unwahrscheinlich ist, dass es mit Hilfe dieses Medikaments allein vollständig beseitigt werden kann. Daher muss es mit anderen Medikamenten kombiniert werden, die eine ähnliche therapeutische Wirkung haben.

Komplette Prostatitis mit einem Omnik völlig zu vermeiden

Jeder Patient sollte mit den folgenden Stadien der Vorbereitung auf die Therapie und den Besonderheiten der Behandlung des Entzündungsprozesses in der Prostata vertraut sein:

  • Nach Einnahme der Omnik-Kapsel kann ein leichter Schwindel auftreten. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, sollte der Patient bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein sofort eine sitzende oder liegende Position einnehmen;
  • Bevor Sie "Omnik" einnehmen, ist eine vollständige Untersuchung nach der Rektalmethode erforderlich. Im Ermessen des Arztes wird auch eine Analyse durchgeführt, um das Prostata-Antigen zu identifizieren;
  • Wenn es Probleme mit den Nieren gibt, ist es notwendig, die Tagesdosis des Medikaments sorgfältig zu wählen. Es ist am besten, bei den Minimalwerten zu bleiben, um das Risiko von Komplikationen nach der Behandlung mit Omnik zu minimieren;

Kontraindikationen

Ein antibakterielles Mittel, das für Probleme mit der Prostata verschrieben wird, hat eine Reihe von schwerwiegenden Kontraindikationen. Über sie sollte der Urologe seinen Patienten warnen. Er ist wiederum verpflichtet, den Arzt über das Vorhandensein bestimmter Arten von Beschwerden zu informieren, die die Möglichkeit der Therapie mit diesem Medikament ausschließen.

Die Rezeption "Omnik" ist für Männer verboten, die an solchen Krankheiten leiden:

  1. Funktionsstörung der Leber und der Nieren, die in einer akuten Form auftritt;
  2. Individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten des Arzneimittels;
  3. Ein starker Blutdruckabfall, der bei einem Patienten nach einer Veränderung der Körperposition beobachtet wird.

Informationen über Kontraindikationen enthalten Bewertungen zu den "Omnik", die von Experten auf dem Gebiet der Urologie geschrieben wurden.

Nebenwirkungen

Bevor Sie beginnen, die Droge zu nehmen, empfehlen Experten, Bewertungen von Männern zu lesen, die diese Therapie bereits durchgemacht haben. Sie enthalten Informationen über die Nebenwirkungen von Omnik, die sich bei Patienten manifestieren.

Omnick kann einen Druckabfall verursachen

Das Medikament kann solche Nebenwirkungen verursachen:

  • Senkung des Blutdrucks;
  • Allgemeine Schwäche im Körper;
  • Erhöhte Angst;
  • Herzklopfen;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Magenschmerzen.

Manchmal wirkt sich das Medikament negativ auf die Atmungsorgane und das Fortpflanzungssystem aus.

Wenn der Patient alle Regeln für den Gebrauch von Omnik genau befolgt und keine Kapseln zulässt, wird das Risiko von Nebenwirkungen minimiert.

Bewertungen

"Ich könnte nicht einmal denken, dass ich chronische Prostatitis habe. Nachdem er seine Diagnose gelernt hatte, begann er sofort mit der Behandlung. Urologe verschrieb die Rezeption "Omnik". Ich habe bereits am Tag 3 positive Behandlungsergebnisse festgestellt. Zuerst schaffte ich es, den häufigen Drang zur Toilette loszuwerden. Dann begann ein kleiner Schmerz nachzulassen. Um meine Genesung zu beschleunigen, nahm ich zusätzlich ein Antibiotikum, das den chronisch gewordenen Entzündungsprozess bekämpft. "

"Meine Behandlung für chronische Prostatitis war die regelmäßige Einführung von Rektalsuppositorien und die Einnahme von Omnik-Kapseln. Das Behandlungsschema ist ziemlich einfach, aber sehr effektiv. Nach 2 Wochen war ich ein völlig gesunder Mann. Nichts störte mich mehr. Aber 3 Monate nach der Genesung kehrten die Symptome der Prostatitis zurück. Ich musste wieder zum Arzt gehen. Er ernannte erneut den Empfang "Omnik". Ich weiß, dass eine solche Behandlung helfen wird. Es gibt jedoch keine Garantie, dass ich in Zukunft nicht wieder auf einen Krankheitsrückfall stoße. "

Bis zum 10. August führt das Institut für Urologie zusammen mit dem Gesundheitsministerium das Programm "Russland ohne Prostatitis" durch. In dem Rahmen der Droge Predstanol ist zu einem reduzierten Preis von 99 Rubel erhältlich. an alle Bewohner der Stadt und Region!

Omnick: Gebrauchsanweisung

Zusammensetzung

Tamsulosinhydrochlorid 0,4 mg, mikrokristalline Cellulose, Methacrylsäurecopolymer (Typ C), Polysorbat 80, Natriumlaurylsulfat, Triacetin, Calciumstearat, Talk, Gelatine, Indigotin, Titandioxid, Eisenoxid gelb, Eisenoxidrot.

Beschreibung

Hartgelatinekapseln der Größe 2 haben ein orangefarbenes Gehäuse mit Markierungen 701 und ein graphisches Bild der Marke und einen olivgrünen Deckel mit Markierungen 0,4. Die Kapseln enthalten Körnchen von weiß bis weiß mit einem hellgelben Farbton.

Pharmakologische Wirkung

Tamsulosin ist ein spezifischer Blocker von postsynaptischen ai-adrenergen Rezeptoren, die in den glatten Muskeln der Prostatadrüse, des Blasenhalses und der Prostata-Urethra vorkommen. Die Blockade von SC-Adrenorezeptoren mit Tamsulosin führt zu einer Abnahme des Muskeltonus der glatten Muskulatur der Prostata, des Blasenhalses und des prostatischen Teils der Harnröhre sowie zur Verbesserung des Harnflusses. Gleichzeitig nehmen sowohl die Entleerungssymptome als auch die Füllungssymptome aufgrund des erhöhten Muskeltonus und der Detrusorhyperaktivität bei benigner Prostatahyperplasie ab.

Die Fähigkeit von Tamsulosin, aj zu beeinflussenA Der adrenerge Rezeptor-Subtyp ist 20 Mal größer als seine Fähigkeit, mit dem adrenergen Rezeptor-Subtyp zu interagieren, der sich in den glatten Muskeln der Blutgefäße befindet. Aufgrund seiner hohen Selektivität verursacht Tamsulosin bei Patienten mit arterieller Hypertonie oder bei Patienten mit normalem Ausgangsblutdruck keine klinisch signifikante Verringerung des systemischen arteriellen Drucks (BP).

Pharmakokinetik

Absorption: Tamsulosin wird gut im Darm absorbiert und hat fast? 100% Bioverfügbarkeit. Die Absorption von Tamsulosin verlangsamt sich etwas nach der Nahrungsaufnahme. Das gleiche Maß an Absorption kann erreicht werden, wenn der Patient die Droge jedes Mal nach einem normalen Frühstück nimmt. Tamsulosin zeichnet sich durch lineare Kinetik aus. Nach einer Einzeldosis von 0,4 mg oral ist die maximale Plasmakonzentration nach 6 Stunden erreicht. Nach wiederholter Einnahme von 0,4 mg pro Tag ist die Gleichgewichtskonzentration am 5. Tag erreicht, während ihr Wert nach Einnahme einer Einzeldosis etwa 2/3 höher ist als der Wert dieses Parameters.

Verteilung: Kommunikation mit Plasmaproteinen - 99%, das Verteilungsvolumen ist klein (ca. 0,2 l / kg).

Metabolismus: Tamsulosin wird langsam in der Leber zu weniger aktiven Metaboliten metabolisiert. Das meiste Tamsulosin ist im Plasma in unveränderter Form vorhanden.

Das Experiment zeigte die Fähigkeit von Tamsulosin, die Aktivität mikrosomaler Leberenzyme leicht zu induzieren.

Bei einem unwesentlichen und mäßigen Leberversagen ist keine Korrektur des Dosierungsregimes erforderlich.

Ausscheidung: Tamsulosin und seine Metaboliten werden hauptsächlich im Urin ausgeschieden, wobei etwa 9% des Arzneimittels unverändert ausgeschieden werden.

Die Halbwertszeit des Medikaments mit einer Einzeldosis von 0,4 mg nach einer Mahlzeit beträgt 10 Stunden, mit mehreren - 13 Stunden.

Bei Niereninsuffizienz ist keine Dosisreduktion erforderlich. Bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance unter 10 ml / min) sollte die Verabreichung von Tamsulosin mit Vorsicht erfolgen.

Hinweise für den Einsatz

Benigne Prostatahyperplasie (Behandlung von Miktionsstörungen).

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen Tamsulosin oder eine andere Komponente des Arzneimittels.

Orthostatische Hypotonie (einschließlich einer Geschichte).

Schweres Leberversagen.

Mit Vorsicht - eine schwere Niereninsuffizienz (Clearance von Kreatinin weniger als 10 ml / min.)

Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament Omnik 0,4 mg in Kapseln ist nur für die Verwendung bei Männern vorgesehen.

Dosierung und Verabreichung

Erwachsene ab 18 Jahren sowie ältere Patienten nach

Inside, nach dem Frühstück, trinken Wasser, 1 Kapsel (0,4 mg) 1 Mal pro Tag. Die Kapsel wird nicht zum Kauen empfohlen, da dies die Freisetzungsrate des Medikaments beeinflussen kann.

Bei Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion

Bei Nierenversagen sowie bei leichtem und mittelschwerem Leberversagen ist kein Dosierungsschema erforderlich.

Nebenwirkungen

Fälle von intraoperativer Instabilität der Iris des Auges (Narrow Pupillessyndrom) während einer Kataraktoperation bei Patienten, die Tamsulosin einnehmen, werden beschrieben.

Post-Marketing-Verwendung des Medikaments: Zusätzlich zu den oben beschriebenen Nebenwirkungen wurden Vorhofflimmern, Arrhythmie, Tachykardie und Kurzatmigkeit bei der Verwendung von Tamsulosin beobachtet. Aufgrund der Tatsache, dass die Daten durch die Methode der spontanen Nachrichten in der Zeit nach der Registrierung erhalten wurden, ist es schwierig, die Häufigkeit und die kausale Beziehung dieser Phänomene zur Einnahme von Tamsulosin zu bestimmen.

Omnik - Gebrauchsanweisung, Indikationen, Freisetzungsform, Zusammensetzung, Therapieverlauf, Dosierung und Preis

Die Auswirkungen von Prostataadenom manifestieren sich notwendigerweise in Problemen mit dem Urinieren. Die Patienten wissen, dass die Häufigkeit des Drängens zunimmt, der Prozess der Blasenentleerung ist kompliziert. Omnik ist ein wirksames Mittel, das seit Jahren und Tausenden von Patienten für die Behandlung von Dysurie-Störungen in jedem Grad bewährt ist.

Zusammensetzung und Freisetzungsform

Das Medikament Omnick (Omnic) ist in Form von Kapseln mit einer modifizierten Freisetzung von 10, 30 oder 100 Kapseln pro Packung erhältlich. Ihre Zusammensetzung:

Tamsulosin (400 mg pro Kapsel)

Eisenoxide gelb und rot, mikrokristalline Cellulose, Titandioxid, Triacetin, Gelatine, Methacrylsäure-Copolymer, Indigodin, Natriumlaurylsulfat, Talk, Polysorbat, Calciumstearat

Pharmakologische Eigenschaften

Gebrauchsanweisung Omnik zeigt seinen alpha-adrenolytischen Effekt an. Tamsulosin - der Wirkstoff der Zusammensetzung - ist ein Medikament aus der Gruppe der spezifischen Blocker der postsynaptischen alpha1-adrenergen Rezeptoren. Sie sind in den glatten Muskeln der Prostata, der Prostata-Harnröhre und dem Hals der männlichen Blase vorhanden. Wenn die Rezeptoren blockiert sind, nimmt der Tonus der Prostata ab, die Urinausscheidung verbessert sich.

Parallel dazu werden die Symptome des Entleerens und Füllens der Blase mit Prostataadenom, das durch Detrusoraktivität, Hyperaktivität und erhöhten Muskeltonus verursacht wird, gelindert. Die Wirkungen von Tamsulosin auf Alpha-Adrenorezeptoren überwiegen die Auswirkungen auf Beta-Rezeptoren. Dies bedeutet, dass das Medikament nicht zu einer Senkung des Blutdrucks führt, so dass es für Hypertonie verordnet werden kann.

Tamsulosin wird schnell im Darm absorbiert, hat eine fast hundertprozentige Bioverfügbarkeit, die sich verlangsamt, wenn es zusammen mit Nahrung eingenommen wird. Es ist ratsam, nach dem Frühstück Tabletten einzunehmen. Tamsulosin erreicht nach 6 Stunden eine maximale Konzentration, bindet zu 99% an Plasmaproteine. Transformationen des Wirkstoffs in der Leber sind langsam. Die Dosis mit Metaboliten, die von den Nieren ausgeschieden werden, beträgt die Halbwertszeit 10 Stunden.

Hinweise für den Einsatz

Das Präparat Omnik, entsprechend den Instruktionen, die jeder Packung mit den Mitteln beigefügt sind, hat die begrenzten Aussagen zur Anwendung. Sie umfassen die Therapie von Dysurieerkrankungen, die sich im Prostataadenom manifestieren. Bei anderen Symptomen ist die Verwendung von Kapseln unerwünscht. Bevor Sie das Geld einzunehmen, konsultieren Sie Ihren Arzt.

Wie man Omnick nimmt

Omnick-Kapseln werden unmittelbar nach dem Frühstück oral (oral) eingenommen. Sie sollten 150 ml reines Wasser trinken. Bis zu 400 Mikrogramm des Medikaments können pro Tag konsumiert werden, was einer Kapsel entspricht. Sie dürfen sich nicht teilen, kauen und hacken, weil dies zu einer Erhöhung der Freisetzungsrate des Wirkstoffs führen kann.

Wie lange kannst du Omnik ohne Pause nehmen?

Das Medikament hat eine langsame Wirkung auf den Körper, seine Wirkung auf das Adenom der Prostata manifestiert sich mit der aktuellen Ansammlung von Substanzen im Körper. Eine spürbare Verbesserung der Gesundheit tritt erst nach zwei Wochen täglicher Einnahme von Kapseln ein. Die Dauer des Medikaments wird individuell bestimmt und reicht von 2 Wochen bis 3 Monaten. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 2 Monate.

Spezielle Anweisungen

Omnick Tabletten werden gemäß den Anweisungen genommen. Es sagt über spezielle Anweisungen für die Einnahme der Droge:

  1. Bei Behandlung mit Kapseln kann eine Abnahme des Blutdrucks beobachtet werden, was zu Ohnmacht führt. Wenn Symptome einer orthostatischen Hypotonie (Schwindel, Schwäche) festgestellt werden, sollte sich der Patient hinsetzen oder hinlegen, bis die Zeichen bestanden haben.
  2. Wenn der Patient Tamsulosin einnimmt und sich auf eine Augenoperation zur Entfernung des grauen Stars vorbereitet, kann die Behandlung zur Bildung des Syndroms der intraoperativen Irisinstabilität führen.
  3. Vor Beginn der Omnik-Behandlung sollte der Patient untersucht werden, um Pathologien mit ähnlichen Prostata-Adenom-Symptomen auszuschließen.
  4. Vor der Therapie, während und nach dem Eingriff wird der Patient einer rektalen digitalen Untersuchung unterzogen, Blut wird gespendet, um das spezifische Prostata-Antigen zu bestimmen.
  5. Verschreibungspflichtige Medikamente werden bei Kindern und Frauen nicht angewendet.

Drogenwechselwirkung

Die Anweisungen für die Verwendung von Omnik sprechen über seine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten. Beispiele für Kombinationen sind angegeben:

  1. Kombination von Tamsulosin mit Enalapril, Atenolol. Nifedipin führt nicht zu negativen Reaktionen.
  2. Cimetidin erhöht die Plasmakonzentration des Wirkstoffes, Furosemid nimmt ab. Kombinationen erfordern eine Dosisanpassung.
  3. In vitro wird die freie Fraktion der aktiven Komponente nicht durch Warfarin, Propranolol, Diazepam, Trichlormethiazid, Amitriptylin, Chlormadinon, Diclofenac, Simvastatin und Glibenclamid beeinflusst. Die aktive Komponente verletzt nicht die Wirkung von Chlormadinon, Propranolol, Diazepam und Trichlormethiazid. Es wurden keine Wirkungen von Omnik und Amitriptyllin, Finasterid, Salbutamol, Glibenclamid aufeinander beobachtet.
  4. Warfarin und Diclofenac können die Ausscheidungsrate von Tamsulosin erhöhen.
  5. In Kombination mit anderen Antagonisten von alpha-adrenergen Rezeptoren kann der Druck sinken.

Nebenwirkungen

Omnick Medizin kann Nebenwirkungen haben. Sie sind in der Anleitung aufgeführt:

  • retrograde Ejakulation;
  • orthostatische Hypotonie;
  • Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Sehbehinderung, Nierenfunktion;
  • erhöhter Gehalt an Enzymen im Plasma;
  • Asthenie;
  • Tachykardie, Herzklopfen;
  • Verstopfung, Durchfall;
  • Kopfschmerzen;
  • Hautausschlag, Angioödem, Überempfindlichkeit.

Überdosierung

Eine akute Überdosierung von Tamsulosin wurde nicht festgestellt. Bei höheren Dosen kann ein rascher Druckabfall und die Entwicklung einer kompensatorischen Tachykardie auftreten. Diese Zeichen verschwinden, wenn der Patient eine horizontale Position einnimmt. Wenn es unwirksam ist, müssen Sie Medikamente verwenden, um das Volumen des zirkulierenden Blutes zu erhöhen. Falls erforderlich, verordnen Vasokonstriktor Drogen, abführende Medikamente, Sorbentien, Magenspülung. Hämodialyse ist unwirksam.

Kontraindikationen

Omnik wird sorgfältig für schwere Erkrankungen der Nieren verschrieben. Die Anweisung weist auf folgende Kontraindikationen hin:

  • Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten der Zusammensetzung;
  • schweres Leberversagen;
  • Alter der Kinder;
  • orthostatische Hypotonie, einschließlich einer Geschichte ihrer Entwicklung.

Verkaufs- und Lagerbedingungen

Omnik ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das bei einer Temperatur von 15-25 Grad für 4 Jahre gelagert wird.

Omnick-Analoga

Sie können das Medikament durch die gleiche pharmakologische Aktivität und ähnliche oder unterschiedliche Zusammensetzung ersetzen. Dazu gehören:

  • Dalfaz - Tabletten auf der Basis von Alfuzosin zur Beseitigung von Harnwegserkrankungen;
  • Setegis - alpha-adrenolytische Tabletten, die Terazosin enthalten;
  • Avodart - antiandrogene Kapseln auf der Basis von Dutasterid;
  • Urorek - Kapseln mit Silodozin, Beseitigung der Auswirkungen der benignen Prostatahyperplasie;
  • Vesomni - Tabletten auf der Basis von Solifenacinsuccinat, Tamsulosinhydrochlorid, zur Behandlung von Blasenläsionen bei Männern.

Omnik Preis

Die Kosten des Medikaments hängen von der Anzahl der Kapseln im Paket, der Preispolitik des verkaufenden Netzwerks ab. In Moskau kann das Tool über das Internet oder Apotheken zu folgenden Preisen erworben werden:

Wie man Omnik für Adenom nimmt

Bei älteren Männern wird zunehmend eine benigne Prostatahyperplasie diagnostiziert. Die allerersten und weiteren und wichtigsten Symptome dieser Pathologie sind verschiedene dysurische Störungen. Dazu gehören Schwierigkeiten beim Versuch, die Blase zu entleeren, starke Schmerzen beim Wasserlassen und Harnverhaltung.

Um diese unangenehmen Erscheinungen loszuwerden, werden in den Anfangsphasen Medikamente auf der Basis verschiedener Kräuter verwendet, die zum Urinausfluss beitragen. Aber es gibt Situationen, in denen sie nicht in der Lage sind zu helfen, dann greifen Ärzte auf Alpha-Blocker zurück. Einer der neuesten und effektivsten Vertreter dieser Gruppe ist Omnick.

Omnick - ein Werkzeug, das zu einer signifikanten Verbesserung des Abflusses von Urin aus der Blase beiträgt, wenn die Harnröhre durch eine vergrößerte Prostata gequetscht wird. Es beeinflusst die adrenergen Rezeptoren, blockiert sie. So entspannen sich fast alle Muskeln der Beckenorgane, insbesondere der Prostata und der Blase. Dadurch kann Urin ungehindert die Harnröhre passieren.

Die Zusammensetzung der Droge

Der Hauptwirkstoff heißt Tamsulosin, beeinflusst den Zustand der Muskeln. Die übrigen Komponenten des Arzneimittels sind Hilfskräfte. Dazu gehören:

  • rote und gelbe Eisenoxide;
  • Triacetin;
  • Methacrylsäure;
  • Zellulose;
  • Calciumstearat;
  • Gelatine (im Fall von Kapseln);
  • Talkum.

Das Medikament ist in Form von Tabletten und Kapseln erhältlich.

Dieses Medikament wird verwendet, um Prostataadenom in Form von Kapseln oder Tabletten zu behandeln. Welche Form der Freisetzung für die Therapie geeigneter ist, hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus und den persönlichen Vorlieben des Patienten ab.

Sie können Omnick nur zur Behandlung von Prostatahyperplasie, die sich durch Harndrangstörungen äußert, einnehmen. Obwohl er in der Lage ist, die Blutgefäße zu erweitern und die Blutversorgung zu verbessern, wird es für diese Zwecke nicht empfohlen, sie zu verwenden. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl von Medikamenten, die den gleichen Effekt hervorrufen.

Manchmal Omnik verschrieben nach der Entfernung des Adenoms, um mögliche Komplikationen in der postoperativen Phase zu vermeiden.

Kontraindikationen

Es ist strengstens kontraindiziert, Omnik zu Personen zu bringen, die in der Anamnese chronisches Nierenversagen oder eine orthostatische Senkung des Blutdrucks haben. Sie sollten auch von der Verwendung dieses Arzneimittels bei Patienten absehen, die an häufigen Allergien leiden oder wenn bei der Anwendung des Omnick in der Vergangenheit allergische Reaktionen beobachtet wurden.

Alkohol und Omnick sind unvereinbar

Im Verlauf der Behandlung ist es sehr unerwünscht, alkoholhaltige Getränke zu erhalten. Denn bei der Kombination von Omnik und Alkohol tritt eine Reaktion auf, die Nebenwirkungen und verschiedene unangenehme Symptome hervorruft.

Wie man Omnik trinkt

Typischerweise wird das Medikament in einer Dosis von 400 Mikrogramm pro Tag verschrieben. Das heißt, der Patient sollte einmal täglich 1 Tablette trinken. Es wird empfohlen, das Medikament nach einer Mahlzeit, vorzugsweise am Morgen nach dem Frühstück, mit einer beliebigen Menge Flüssigkeit einzunehmen. Es ist strengstens verboten, Kapseln oder Tabletten zu kauen, da dies zu einer frühen Freisetzung des Wirkstoffes führen kann.

Die Behandlung wird für eine ziemlich lange Zeit durchgeführt, während dieser Zeit müssen Sie unter der Aufsicht eines Arztes stehen und sich regelmäßig Tests unterziehen. Wenn Verstöße in der Nieren- oder Leberarbeit festgestellt werden, sollte der Spezialist die Dosis anpassen oder ein Analogon auswählen.

Nachteilige Ereignisse

Leider wird das Medikament von allen Patienten nicht gut vertragen und ohne Konsequenzen. In einigen Fällen können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • das Auftreten oder die Zunahme von Kopfschmerzen;
  • Schläfrigkeit, der Schlaflosigkeit folgen kann;
  • Unbehagen im Brustbereich;
  • beschleunigter Herzschlag (Tachykardie);
  • asthenischer Zustand, Schwindel;
  • Anfälle von orthostatischer Hypotonie;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung;
  • Hautveränderungen - Hautausschlag, starker Juckreiz, brennendes Gefühl;
  • Schmerz im Rücken;
  • retrograde Spermienfreisetzung.

In einigen Fällen können Nebenwirkungen leicht erscheinen, dann ist es erlaubt, das Medikament weiter zu nehmen. Aber unter der Bedingung einer sorgfältigen Überwachung des Zustands des Organismus.

Überdosierung

Während der Studien war es nicht möglich, die Symptome einer Überdosis von Omnik ausreichend zu untersuchen, da dies sehr selten vorkommt und es ziemlich schwierig ist, Manifestationen an einem Stück zu verursachen.

Experten stimmten der Meinung zu, dass sich eine Überdosierung wie folgt äußern wird:

  • sehr schneller Herzschlag, Beschleunigung des Pulses;
  • ein starker Blutdruckabfall;
  • Ungleichgewicht in den Nieren;
  • das Auftreten von allergischen Reaktionen, meist Angioödeme.

Quincke Ödem - die häufigste allergische Reaktion

Aufgrund der Tatsache, dass die Bestandteile des Arzneimittels fest an die Proteine ​​des Körpers gebunden sind, ist er nicht in der Lage, sie selbst herauszubringen. Daher wird eine Magenspülung mit abgekochtem Wasser sowie die Aufnahme von Salzabführmitteln und verschiedenen Adsorptionsmitteln erforderlich sein. Es ist wichtig, dass der Patient im Falle einer Überdosierung ständig lügt, da der Druck stark abfallen kann und zu Bewusstlosigkeit führt.

Vorteile des Medikaments

Neben verschiedenen Nebenwirkungen hat das Medikament auch einige unbestrittene Vorteile gegenüber Analoga:

  1. Omnick wird in allen Stadien der Pathologie wirksam sein. Dies wird ein großes Plus für Menschen sein, die sich keiner Operation unterziehen dürfen.
  2. Das Medikament reduziert signifikant die Wahrscheinlichkeit, dass eine Behandlung mit einer Operation erforderlich ist;
  3. Das Trinken der Droge, der Patient ist praktisch kein Risiko, weil Omnik das maximale Maß an Sicherheit hat;
  4. Viele medizinische Spezialisten sowie Patienten, die dieses Medikament einnehmen, hinterlassen eine Menge Feedback über Omnicke. Ungefähr 80% von ihnen sind positiv, und einige informieren einfach über das Auftreten von Nebenwirkungen.

Darüber hinaus verbessert das Medikament die Lebensqualität der Patienten signifikant und ermöglicht eine Behandlung ohne Operation.

Prostatitis, Adenom und Prostatakrebs sind gekennzeichnet durch eine verlängerte Entwicklung, wiederkehrenden Verlauf, das Auftreten von unangenehmen Symptomen und Komplikationen. Es gibt kein einziges Medikament, das mit Krankheiten zurechtkommt. Erfordert komplexe Kombinationstherapie und einen individuellen Ansatz in jedem Fall. Medikamente werden abhängig vom Krankheitsbild der pathologischen Veränderungen verschrieben.

Wie wirkt die Omnic auf die Prostata?

Das Medikament gehört zu den Alpha-Blockern. Die therapeutische Wirkung beruht auf der Fähigkeit, Nervenimpulse zu verlangsamen und die Rezeptoren zu verhindern, die Entzündung und Gewebeproliferation auslösen.

  • Eliminiert Schwierigkeiten beim Wasserlassen - das Medikament lindert Spasmen der Blasenwände und der Drüse selbst, in denen der Harnröhrenkanal verläuft. Normalisierung des Abflusses von Urin lindert Reizungen und entzündliche Prozesse. Gleichzeitig sind Voraussetzungen für eine langfristige Prostataverkleinerung gegeben.

Die Medizin hat ihre eigenen Kontraindikationen. Einige Nebenwirkungen werden bei längerem Gebrauch des Arzneimittels festgestellt. Der Urologe stellt fest, dass die Verwendung des Omnik in jedem einzelnen Fall gerechtfertigt ist, wobei die Schlussfolgerungen auf die tatsächliche Gesundheit des Patienten gestützt werden.

Einige Patienten hatten Übelkeit, Erbrechen, Magen- und Darmschmerzen. Gelegentlich wurden Probleme mit dem Atmungssystem diagnostiziert. Bei längerem Gebrauch kann eine retrograde Ejakulation aufgrund der vollständigen Entspannung der Prostata und des Blasenhalses auftreten.

  • Medikamente sind in Kapseln erhältlich;

Omnick bezieht sich auf symptomatische Medikamente, die die Auswirkungen von pathologischen Veränderungen beseitigen. Empfohlen für die Verwendung mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung und Prophylaxe von Prostata-Erkrankungen.

Omnick mit Prostata

Die Entzündung der Prostata wird von Dysurie-Störungen begleitet, die vor dem Hintergrund der Stagnation auftreten. Pathologie verursacht Schwellung der Gewebe der Prostata.

Rezeption Omnik mit Prostata in Kombination mit anderen Medikamenten: Warfarin, Diclofenac, Cimetidin. Alpha-Blocker verbessern die heilende Wirkung von NSAIDs. Lindert schnell Entzündungen und stellt die Grundfunktionen der Prostata wieder her.

Wie man mit der Prostata umgeht

Der Verlauf der Behandlung wird vom Urologen aufgrund der Symptome und der bestehenden Komplikationen der Erkrankung geschrieben. Vor der Ernennung wird das Vorhandensein von Kontraindikationen festgestellt. Im Falle einer akuten oder chronischen Entzündung der Prostata ist die gleichzeitige Verabreichung von NSAIDs und Antibiotika erforderlich.

Omnick vom Prostataadenom

Adrenerge Blocker sind nicht nur für die Entzündung der Prostata, sondern auch für Hyperplasie vorgeschrieben. Tabletten helfen von Adenomen: entspannen Muskelgewebe und helfen, Spasmus der Wände des beschädigten Organs zu entlasten.

Der Verlauf der Behandlung für BPH

Es wird empfohlen, Omnic im Falle eines Prostataadenoms bei Kontraindikationen oder Unfähigkeit zur Durchführung einer chirurgischen Therapie einzunehmen. Die Tagesdosis von 0,4 g., In einer Pille enthalten.

Prostatakrebs und Omnick

Die Grundlage des Medikaments Tamsuzolin ist ein Wirkstoff, der das Wachstum von bösartigem Wachstum nicht beeinflusst. Berücksichtigen Sie bei der Ernennung mögliche Nebenwirkungen sowie den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. Nach Bestrahlung oder Chemotherapie, um die Symptome der Pathologie zu lindern, wird eine alternative Behandlung gesucht.

Wie man mit der Onkologie trinkt

Omnik wird normalerweise gut vom Patienten vertragen und wird mit anderen Medikamenten kombiniert, wodurch die Wirkung von NSAIDs und Schmerzmitteln verbessert wird. Die Dauer der Behandlung hängt von der Erreichung der therapeutischen Ziele ab. Gewöhnlich dauert der Kurs bis zum vollständigen Verschwinden der Symptome der Pathologie.

Trotz des bekannten Ausdrucks "Hauptsache nicht im Herzen alt werden" ist die Gesundheit nach 50 Jahren gar nicht so stark wie bei 20 Jahren.

Und es geht nicht primär um Leben, sondern um natürliche Prozesse, die mit hormonellen Veränderungen im Körper einhergehen.

Eine der häufigsten unangenehmen Krankheiten, die bei Männern im reifen Alter aufgrund von Veränderungen der Sekretionsprozesse von "männlichen" Hormonen auftreten, ist das Prostataadenom. Aber zum Glück kann diese Krankheit mit Hilfe moderner Medikamente - α1D-Adrenorezeptor-Blocker der Prostata - erfolgreich bekämpft werden.

Und eines der bekanntesten und wirksamsten Medikamente in dieser Gruppe ist Omnick (der Wirkstoff ist Tamsulosin). Damit dieses Mittel die beste Wirkung erzielt, müssen Sie jedoch die Empfehlungen des Arztes zur Einnahme von Omnick einhalten und den Behandlungsverlauf nicht vor Ablauf der vorgeschriebenen Zeit unterbrechen.

In den Anweisungen des Herstellers zu dem Medikament Omnick in der Spalte "Zeugnis" ist der Begriff unverständlich für Menschen weit weg von der Medizin - "benigne Prostatahyperplasie".

Normale Prostata und benigne Prostatahyperplasie

Unter dieser komplexen medizinischen Definition liegt die bekannte und unangenehme, aber nicht tödlich gefährliche altersbedingte männliche Erkrankung - Prostataadenom. Es ist eine gutartige Neubildung, die aufgrund der Proliferation von Geweben um die Harnröhre entsteht.

Die offensichtlichsten und typischen Anzeichen eines Prostataadenoms sind:

  • häufiges Wasserlassen;
  • Schwierigkeit und / oder Unfähigkeit, die Blase vollständig zu entleeren;
  • schwieriges und schmerzhaftes Wasserlassen;
  • manchmal ist Blut im Urin.

Tamsulosin, der Wirkstoff des Medikaments, wirkt auf die Rezeptoren der Muskeln der Prostata und der Blase, wodurch der Muskeltonus der Prostata und des Blasenhalses reduziert wird. Als Ergebnis verbessert sich der Urinfluss und unangenehme Empfindungen beim Urinieren werden eliminiert.

Dosierung und Überdosierung

Omnick ist in Kapseln erhältlich. In einer Kapsel enthält 400 mg Wirkstoff sowie Hilfskomponenten.

Die Kapselschalen bestehen aus Hartgelatine und lösen sich im Verdauungstrakt durch die Einwirkung von Magensaft auf. Daher ist es notwendig, dieses Medikament oral einzunehmen (schlucken), ohne die Kapseln im Mund zu kauen oder aufzulösen.

In der Regel verschreibt der Arzt unabhängig von Gewicht und Alter des Patienten 1 Omnick-Kapsel pro Tag. Diese Dosierung wird nicht empfohlen, zu überschreiten, da die negative Wirkung von großen Dosen des Medikaments auf das Herz-Kreislauf-System möglich ist.

Nach den Ergebnissen zahlreicher Studien wurden keine akuten Überdosierungen festgestellt. Wenn jedoch die Menge an Tamsulosin eingenommen wird, die um ein Vielfaches größer ist als die tägliche Dosis von 0,4 Gramm, verursacht es eine arterielle Hypotonie (eine starke Abnahme des Blutdrucks).

Die offensichtlichen Symptome einer Odmic-Überdosierung sind:

  • Senkung des Blutdrucks um 20% unter dem Normalwert;
  • Schwindel;
  • Asthenie (allgemeine Schwäche);
  • Verdunkelung der Augen;
  • Tachykardie.

Wenn eine Überdosis von Omnik-Symptomen auftritt, ist es notwendig, den Magen zu spülen, ein Abführmittel und Enterosorbent (Aktivkohle / Atoxil / Enterosgel / Smekta, etc.) zu nehmen.

Fällt der Druck unter die 90/60-Marke, muss er mit Hilfe von Vasokonstriktor- und Volumenersatzmedikamenten erhöht werden.

Zulassungsregeln: morgens oder abends?

Tamsulosin wird im Dünndarm absorbiert, und wenn das Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, wird es vom Körper nach 4-5 Stunden und bei vollem Magen nach 6-7 Stunden absorbiert.

Omnik Bioverfügbarkeit ist über 90%, und um eine Gleichgewichtskonzentration des Arzneimittels im Körper zu erreichen, ist es notwendig, es ohne Pause für 5 Tage zu nehmen.

Und erst danach kommt die ausgeprägte therapeutische Wirkung der Droge. Allerdings kann nicht nur der Eintrittspass zu einem Hindernis für die Etablierung einer Gleichgewichtskonzentration werden, sondern auch unterschiedliche Zeiten der Medikamentenabsorption an verschiedenen Tagen.

Daher empfiehlt der Hersteller, die Kapseln nach einem normalen Frühstück täglich zur gleichen Zeit morgens einzunehmen. Kapseln trinken vorzugsweise viel Wasser.

Dauer der Behandlung

Prostatitis hat Angst vor diesem Mittel, wie Feuer!

Sie müssen sich nur bewerben.

Die offensichtliche anhaltende Wirkung von Omnik Aufnahme, beginnen die meisten Patienten fühlen sich 12-15 Tage nach Beginn der Behandlung. Aber das bedeutet nicht, dass bevor die Wirkung der Droge nicht gefühlt wird.

Viele Männer, die dieses Medikament einnehmen, behaupten, dass durch Prostataadenom verursachte Harnstauungsstörungen nach 5-7 Tagen täglicher Verabreichung größtenteils beseitigt sind, und einige fühlten sich einige Stunden nach dem Trinken der ersten Kapsel erleichtert.

Der Behandlungsverlauf Omnik ist in jedem Einzelfall individuell und wird vom Arzt festgelegt. Diese Droge wird für eine lange Zeit genommen, und die Dauer seiner Aufnahme kann von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren sein. Ältere Patienten, bei denen ein Prostataadenom diagnostiziert wurde, können es lebenslang einnehmen, um die Symptome zu beseitigen.

Nebenwirkungen

Gemäß den Ergebnissen von Studien über die Wirkung von Omnik auf Versuchstieren, sowie die Ergebnisse von Umfragen von Patienten, die dieses Medikament für eine lange Zeit genommen haben, wurde festgestellt, dass das Medikament bestimmte Nebenwirkungen hat.

Omnick kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

  • Kreislaufsystem: unregelmäßiger Herzschlag, Tachykardie, Hypotension (Senkung des Blutdrucks), Schmerzen in der Region des Herzens;
  • Nervensystem: allgemeine Schwäche, Schlafstörungen, Schwindel und Migräne, Synkope;
  • Verdauungssystem: Übelkeit und manchmal Erbrechen, Darmerkrankungen;
  • Atmungssystem: Rhinitis;
  • Haut: Juckreiz, Urtikaria, Angioödem;
  • Fortpflanzungssystem: beeinträchtigte Ejakulation.

Am häufigsten (in mehr als einem Fall von 100) treten Omnick-Nebenwirkungen auf, wie leichte Schwindel- und Ejakulationsstörungen. Die verbleibenden unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels wurden bei weniger als 1% der Patienten, die das Arzneimittel einnahmen, aufgezeichnet.

In Bezug auf den Einfluss von Omnik auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu fahren, wurden solche Studien nicht durchgeführt. Aber aufgrund der Tatsache, dass eine der häufigen Nebenwirkungen dieses Mittels Schwindel ist, ist es ratsam, während der Behandlung beim Autofahren und bei potenziell gefährlichen Aktivitäten, die eine hohe Aufmerksamkeit erfordern, Vorsicht walten zu lassen.

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen für Omnick sind:

  • schweres Leberversagen;
  • orthostatische Hypotonie (eine deutliche und signifikante Abnahme des Blutdrucks unmittelbar nach Veränderung der Körperposition);
  • schweres Nierenversagen;
  • Glucose-Galactose-Malabsorption (Versagen bei der Absorption von Zuckern durch den Darm);
  • allergisch gegen eine der Komponenten des Arzneimittels;
  • Alter unter 18 Jahren.

Patienten, die eine Kataraktoperation planen oder kürzlich durchgeführt haben, müssen sich mit ihrem Arzt über die Durchführbarkeit einer Omnick-Behandlung beraten lassen, während sie von einem Augenarzt behandelt werden. Tatsache ist, dass Tamsulosin die Entwicklung des Syndroms der Instabilität der Iris nach der Operation auslösen kann.

Ähnliche Videos

Top 7 Medikamente für Prostatitis und Prostataadenom:

Trotz der Anwesenheit einer Reihe von Nebenwirkungen und Kontraindikationen ist Omnick heute eines der wirksamsten und sichersten Medikamente zur Beseitigung von Harnwegsstörungen beim Prostataadenom. Seine geringe Toxizität und hohe Bioverfügbarkeit bieten die Möglichkeit einer langfristigen und sogar lebenslangen Einnahme ohne Schädigung des Körpers.

Aber noch, selbst verschreibungspflichtige Medikamente sollten nicht sein. Wenn ähnliche Symptome wie beim Prostataadenom auftreten, müssen Männer einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und sich über die Durchführbarkeit der Behandlung mit Omnick zu beraten.

  • Beseitigt die Ursachen von Durchblutungsstörungen
  • Lindert sanft die Entzündung innerhalb von 10 Minuten nach der Einnahme.